Link: http://www.cloeser.org/ext/L%FCbecker-Bucht-Fall.pdf

Der Lübecker-Bucht-Fall ist ein in den 1920er Jahren vor dem Staatsgerichtshof für das Deutsche Reich ausgetra***
gener Rechtsstreit zwischen den Ländern Lübeck und Mecklenburg-Schwerin über die Hoheitsrechte in der Lübecker
Bucht.

Zwischen den Parteien war streitig, wer die Hoheitsrechte über
den vor der Travemündung gelegenen Teil der Lübecker Bucht
(unter anderem die Travemünder Reede) hat und somit die Fi***
scherei und die Schiffahrt regulieren kann. Um die Hoheitsrechte
in der Untertrave, der Pötnitzer Wyk (heute: Pötenitzer Wiek)
und dem Dassower See hatten zwischen Lübeck und Mecklen***
burg bereits seit Jahrhunderten Streitigkeiten bestanden, die zu
Verfahren vor dem Reichskammergericht und 1890 zu einem
Schiedsverfahren vor dem IV. Zivilsenat des Reichsgerichts ge***
führt hatten.2
Der neuerliche, nun die Lübecker Bucht betreffen***
de Rechtsstreit vor dem Staatsgerichtshof wurde 1925 vom
Land Lübeck initiiert....
Lesenswert...