Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wattwurm selber beschaffen, oder Mehrwert beim Baden

  1. #1

    Wattwurm selber beschaffen, oder Mehrwert beim Baden

    Mit Verwunderung lese ich immer wieder die Frage in den Sozialen Netzwerken, wo man denn noch Wattwürmer kaufen oder herbekommen kann. Im Winter würde ich die Frage verstehen, aber jetzt ist Sommer und die Ostsee hat Badetemperatur. Da kann eigentlich jeder, der in Strandnähe wohnt, problemlos seine Wattis selber beschaffen.

    Der Klassiker ist das Plümpern. Dafür braucht man eine Klosaugglocke an langem Stiel, spült mit der Plümperbewegung den Sand weg und damit die Wattwürmer aus dem Sand. Danach muss man sie einsammeln. In kälterer Jahreszeit mit Watthose und zusätzlich einem Kescher setzt es sehr klares Wasser mit wenig Algen vorraus.

    Zu dieser Jahreszeit bevorzuge ich das "Ausspülen per Hand". Mit Schnorchel und Maske suche ich unter Wasser die Sandwurmhaufen direkt auf und spüle mit paddelnder Bewegung den Sand muldenförmig aus. Vorteil der Methode ist, dass man die Wattwürmer unter Wasser wesentlich besser sehen kann. Man kommt auch an die besseren Stellen, weil man auch in etwas tieferes Wasser gehen kann. Dafür sollte man aber mit dem Schnorchel zurechtkommen. Das bedarf ein bischen der Übung.
    Auch ein schöner Nebeneffekt: Man sieht, was sonst noch so im Wasser an Leben schwimmt. Heute (ähm, gestern) konnte man neben der Grundel auch noch Seenadeln, Garnelen, Krabben (Granat), Schnecken und eine ganze Menge kleiner Plattfische sehen. Das läßt auf gute kommende Buttjahre schließen. Ein Wasserbewohner war auch recht zahlreich und eher lästig: Die Wasserassel. Krallt sich gerne mal an einem fest und an einigen Körperstellen zwickt das sehr unangenehm.

    Das Ergebnis eines erfolgreichen Badeausflugs an den Strand sah dann so aus:



    Die Tüte ist aus einem Aquariumladen und ist auch beim Schnorchel der Sammelbeutel.



    Die Würmer werden von Sandresten bereinigt.



    Die Würmer zu portionieren sichert die Haltbarkeit für mehr als eine Angelrunde. Ich habe mich für 10er-Päckchen entschieden.



    30 Stück sind bei einer halben Stunde Schnorchel herausgekommen.



    Und so sieht jetzt mein Ködereimer im Kühlschrank aus. Da meine Frau die dort nicht so gerne stehen haben will, wird sie mich morgen wohl Angeln gehen lassen müssen .

    P.S.: Irgendwie sind die Bilder jetzt etwas "oversized". K.A., wie man das besser hingekommt.
    Im Internet fallen alle Hemmungen!

  2. #2

    AW: Wattwurm selber beschaffen, oder Mehrwert beim Baden

    Wegen der Damenproblematik hab ich mich dauerhaft für Kunstköder entschieden.

    Schöner Bericht, danke!

  3. #3

    AW: Wattwurm selber beschaffen, oder Mehrwert beim Baden

    Schnorchel und Tauchbrille sind nicht vorhanden und Zeit zum Plümpern fehlt mir auch meistens. Da bleibt nur der teure Weg zum Angelladen. Aber zum Hältern von Wurm & Co. habe ich mir einen kleinen Mini-Kühlschrank besorgt. Da ist auch noch Platz für'n paar Fläschchen Bier und so..
    Viele Grüße aus Ostholstein

    Manfred

    “Ist es beim Angeln wieder mau, ist der Angler auch bald blau !”


  4. #4

    AW: Wattwurm selber beschaffen, oder Mehrwert beim Baden

    Mir reicht angeln und mehr. Da gibt es Dienstag und Freitag nach Bestellung frische Wattwürmer. Bin halt faul und stehe dazu
    LG
    Tim und immer eine Handbreit Wasser unterm Köder

  5. #5

    AW: Wattwurm selber beschaffen, oder Mehrwert beim Baden

    Ich finde Buddeln klasse...
    Wer nur eine kleine Pfanne hat, braucht keine großen Fische zu fangen!
    Petri wünscht Andreas

  6. #6

    AW: Wattwurm selber beschaffen, oder Mehrwert beim Baden

    Vor unserem Urlaub in Hvide Sande haben wir einen Abstecher ins Watt gemacht. Da ging das Würmer buddeln auch mit bloßen Händen sehr fix. Leider ist es jedoch nur Krebsfutter geworden...

  7. #7

    AW: Wattwurm selber beschaffen, oder Mehrwert beim Baden

    wenn ich zum Urlaub in DK bin , gehe ich immer zum Schnorcheln .
    Es ist sehr interessant, was alles so in der Ostsee schwimmt.
    Bei guten Wassertemperaturen können das schon mal 3 Stunden am Stück werden.
    Dabei hole ich mir immer einige Wattwürmer und Garnelen bzw Krabben zum Fischen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •